Tag 21+22 – Las Vegas & nach Deutschland

Da wir gestern ja immerhin bis fast drei unterwegs waren schliefen wir heut wieder mal richtig schön aus. Auf 14 Uhr ging es als erstes ins Hooter’s wo wir Männer uns 50 Stück von den Original Chicken-Wings holten mit Ranch Sauce und Curly Fries und unser Hooter’s Girl Hanna einen Gardan Salad mit gebratenem Hühnchen.

Gut gestärkt ging’s dann wieder zurück über’s MGM Grand was wir uns von innen auch genauer ansahen und feststellen mussten das die Eingangshalle und auch das Rainforest Restaurant wirklich sehr schön anzusehen sind. Das Rainforest Restaurant innen ist ein echter Hingucker mit vielen Pflanzen und mehreren Aquarien. Kurz drauf ging’s wieder auf die Straße wo wir beim Tattoo Studio Vegas Ink vorbei kamen. Steve entschloss sich sein erstes Tattoo als Erinnerung an Vegas stechen zu lassen und eine Stunde später schon war er für sein Leben gekennzeichnet an seinem rechten Fuß mit brennenden Würfeln und dem Schriftzug Vegas 2013.

Weiter ging’s zu unserem Hotel wo wir eigentlich in den Pool wollten, er jedoch von Grund auf bald zusperrte und schon länger geschlossen war aufgrund des starken Winds. Jetzt ging’s einfach so in unser Zimmer wo wir noch ein bischen chillten und uns fertig machten um anschließend wieder auf den Strip zu gehen. Diesmal natürlich ausgerüstet in Lederhosen und Dirndl ;-) . Von da ging es zum “Vulkanausbruch” beim Mirage Hotel und anschließend weiter zum Stratosphere Tower wo wir einen fantastischen Ausblick bei Nacht über Vegas hatten und mit zwei der drei (The Big Shot der an der Spitze ist war leider aufgrund der Windverhältnisse geschlossen) Fahrgeschäfte fuhren, dem X-Scream und dem Insanity – The Ride. X-Scream hieft einen mit zehn anderen Passagieren schnell nach vorne über den Tower und das X-Scream ist dreht sich im Kreis mit seinen Tentakeln komplett über dem Abgrund. Nervenkitzel pur können wir sagen und sehr zu empfehlen. Jedoch nicht für Leute mit Höhenangst ;-) .

Danach ging’s um ca. halb zwei über einen McDonalds nahe dem Tower zu der Monorail die uns wieder in die Nähe unseres Hotels fuhr. Dort schliefen einige von uns noch bis um fünf Uhr früh um dann alles zu packen und sich nochmal zu kultivieren bevor es um halb sieben mit einem Taxi Richtung Flughafen ging. Da gings dann mit Zwischenlandungen in Chicago und Madrid nach München sowie anschließend wieder zurück in die Heimat mit unserem Auto. Wir empfehlen dringend sich die Fluglinie weise zu wählen nachdem wir wieder mit Iberian Airlines geflogen sind, obwohl wir ja wie auch beim Hinflug eigentlich American Airlines gebucht hatten. Ist jedoch ein Partner bei einigen Strecken und so kann es passieren das man diese Fluglinie erwischt und hier gibt es nicht wirklich viel Beinfreiheit oder ein gutes Entertainment-Programm was bei Langstreckenflügen echt ein Segen wäre…

Wir sind auf jeden Fall wieder gut in Deutschland angekommen und freuen uns das uns so viele Freunde und andere Leute zugesehen haben und unser Blog so gut lief.

Wir bedanken uns ganz besonders bei Sonja, Larry, Mina, Olivia, Manfred, Angelina, Lilian, David und allen anderen die uns irgendwie geholfen haben, die wir kennenlernen durften und mit denen wir eine tolle Zeit hatten. Danke für alles!

Danke auch an jeden für’s zusehen und falls jemand noch genauere Fragen zu unserem Trip hat einfach melden.

Liebe Grüße

Hanna, Markus, Steve & Zimmi

Share